„In solidarity we trust! Für einen konsequenten Antifaschismus!“

Foto von Michael Weiland

Am Samstag, 17. Juli 2021 haben wir die Genoss*innen der antifaschistischen Gruppe Dissens aus Erfurt bei ihrer Demo „In solidarity we trust – Für einen konsequenten Antifaschismus“ unterstützt.

Anlass der Demonstration war der brutale Angriff durch Erfurter Neonazis auf junge Erwachsene vor der Thüringer Staatskanzlei vor einem Jahr. Etwa 400 Teilnehmende zogen durch Erfurt und prangerten die Untätigkeit der Behörden bei der Strafverfolgung rechtsradikaler Gewalttäter*innen an.

Die Forderung lautet jedoch nicht etwa mehr Polizei oder ein stärkerer Staat. Rechten Angriffen müssen wir uns als Antifaschist*innen selbst entgegenstellen, denn wie schon die kürzlich verstorbene Antifaschistin und Holocaustüberlebende Esther Bejarano sagte: „Wer gegen die Nazis kämpft, der kann sich auf den Staat überhaupt nicht verlassen!“.

Zeitgleich trauten sich auch kaum 50 Personen des Neonazivereins „Neue Stärke Erfurt“ und der „Aktionsgruppe Dessau/Bitterfeld“, einen kurzen Aufzug durch die Stadt zu veranstalten. Die beiden Gruppen rufen auch zum 7. August nach Weimar auf. Auch dann wird der antifaschistische Protest wieder deutlich in der Überzahl sein.

Unterstützt uns dabei!

Am 7. August alle nach Weimar, die Nazis stoppen!