Demonstration am 31. Juli 2021 in Weimar: „Antifaschismus vervielfältigen! Im Kampf gegen Faschismus, Staat und ihre Handlanger!“

Treffpunkt: Samstag, 31. Juli 2021 | 18 Uhr | August-Baudert-Platz (Hauptbahnhof), Weimar

Am Samstag rufen Weimarer Genoss*innen unter dem Titel „Antifaschismus vervielfältigen“ zu einer Demonstration auf: Antifaschismus ist mehr als nur der Kampf gegen Nazis. Auch den autoritären Bestrebungen des Staates und dessen Verstrickungen mit rechtsradikalen Strukturen gilt es entgegenzutreten. Doch die staatlichen Repressionsorgane konfrontieren Recherchestrukturen, rebellische und autonome Gruppen mit einer Vielzahl operativer Maßnahmen. 

Auszüge aus dem Aufruf der Genoss*innen:

„Zu behaupten, wir hätten es mit nationalsozialistischen Kadern auf der einen Seite, und einem Staat mit unanfechtbarem Herrschaftsanspruch auf der anderen Seite zu tun, wäre zu kurz gefasst. Gibt es doch unzählige Beispiele, in denen sich erkennen lässt wie unmittelbar die Vorgehensweisen besagter Feindbilder verwoben sind […]

Solidarität ist eine Waffe. Aus ihr ziehen wir immer wieder Kraft, Energie und Mut um unseren Widersachern weiterhin entschlossen entgegenzutreten. Es gilt diese sichtbar werden zu lassen und Momente der Verbundenheit zu schaffen, um rebellische und revolutionäre Perspektiven am Leben zu erhalten. […] 

Kommt am Samstag, dem 31. Juli 2021, 18 Uhr nach Weimar und lasst uns unseren ungebrochenen Willen und unsere gemeinsame Stärke auf die Straße tragen!“