Aufruf Kundgebung „Mit Solidarität und Antifaschismus durch die Krise – Das ist unsere Stadt!“

MONTAG 17. JANUAR 2022 | 18:30 UHR | THEATERPLATZ | HERDERPLATZ | MARKT

Auch in Weimar rufen Personen aus verschwörungsideologischen und pandemieverharmlosenden Kreisen wieder zu sog. „Spaziergängen“ auf. Erst diese Woche versammelten sich am Montag bis zu 600 Coronaleugnerinnen, Verschwörungsideologinnen und Faschos. Aus den Versammlungen heraus wurden Passantinnen, Antifaschistinnen und Presse angegriffen. Polizei und Behörden schikanierten lieber Antifaschist*innen und kumpelten mit den Schwurblis ab.

Deshalb nehmen wir die Sache wieder selbst in die Hand und stoppen die Schwurbelaufläufe. Gemeinsam müssen wir uns wieder für eine solidarische Zukunft und gegen rechte Hetze einsetzen. Deshalb rufen wir zur Demo auf den Herderplatz, Theaterplatz und Marktplatz auf. 🧨

Dabei sagen wir aber auch ganz klar: Wir haben keinen Bock auf rechtsesotherische Verschwörungsscheiße in unseren Straßen! Wir haben keinen Bock auf rassistische und antisemitische Angriffe! Wir haben keinen Bock auf neoliberale Stadtpolitik und ein „Sauberes Weimar“!

✨Bleibt am Montag mobil und bewegt euch in Bezugsgruppen zwischen den Demos hin und her.✨

Weimar ist unsere Stadt und Weimar bleibt antifaschistisch! Wir sehen uns auf der Straße! ✊🏴🚩

😷 Lasst euch impfen, macht einen Schnelltest, tragt FFP2-Maske, achtet vor Ort auf die Abstände und bleibt zu Hause, wenn ihr euch krank fühlt.
⚠️ Kommt nicht alleine zur Demo und achtet aufeinander.
🐖 Lasst euch nicht von der Polizei schikanieren und holt euch bei uns Unterstützung!