Von Weimar bis nach Rojava: Klimaschutz heißt Antifa!

Foto von Michael Weiland

Am Freitag, 16. Juli 2021 haben wir uns dem Protest von Fridays for Future Weimar für eine klimagerechte Zukunft angeschlossen. Außerdem gab es kämpferische Unterstützung von einer offenen FLINTA* Bezugsgruppe.

Die Zusammenhänge zwischen kapitalistischem Wirtschaftssystem, Patriarchat, Klimakatastrophe und Faschismus liegen auf der Hand, deshalb müssen wir immer und überall emanzipatorische Kämpfe verbinden, um uns gegen diese Zustände wehren zu können.

Lasst uns antikapitalistisch, feministisch und antifaschistisch das gute Leben für alle erstreiten. Am 8. März, jeden Freitag und alle zusammen am 7. August in Weimar! 

Auf die Straße! Den Neonaziaufmarsch in Weimar zum Desaster machen!

Save the date!

Am Samstag, den 07. August 2021 möchten Faschist*innen aus mehreren Teilen der Bundesrepublik Deutschland im thüringischen Weimar aufmarschieren. Für diesen Tag planen sie eine „organisationsübergreifende“ Demonstration, an der NPD, Die Rechte, Neue Stärke (Umfeld der Partei Der III. Weg) und sogenannte „Freie Kameradschaften“, unter anderem aus Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz, teilnehmen wollen. Der rechte Aufmarsch wird aufgrund seiner Symbolwirkung – die historische Bedeutung der Stadt und der Schulterschluss unterschiedlicher faschistischer Strukturen – in der deutschen Neonazi-Szene eine gewisse Relevanz besitzen.

Aus diesem Grund rufen wir alle Antifaschist*innen auf, Anfang August nach Weimar zu kommen, um mit uns gemeinsam gegen den Neonaziaufmarsch auf die Straße zu gehen. Bereitet euch vor, beteiligt euch an den antifaschistischen Protesten sowie Aktionen und bringt eure Freund*innen mit.

Weitere Informationen zu Treffpunkten für gemeinsame Anreisen und Ermittlungsausschuss folgen in den kommenden Wochen.

See you on the streets!

#we0708